bf-badewiese.de http://bf-badewiese.de Mon, 21 May 2018 14:13:38 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.3 World of Tanks als Wettbewerb http://bf-badewiese.de/world-of-tanks-als-wettbewerb/ Fri, 18 May 2018 09:11:46 +0000 http://bf-badewiese.de/?p=55 Weltweit gibt es eine einzige offizielle Liga, in der World of Tanks als E-Sport gespielt wird. In der Wargaming.net-League treten Spieler aus vier verschiedenen geografischen Regionen (die teilweise mehr als einen Kontinent beinhalten) gegeneinander an und versuchen, die Panzerkompanien aus den anderen drei Regionen auszuschalten. Insgesamt bestehen in diesen vier Regionen 46 Teams, die um ein Preisgeld von mehreren hunderttausend US-Dollar kämpfen, welches anlässlich der WGL Grand Finals ausbezahlt wird.

Der Verteilung der Teams auf die vier verschiedenen Regionen nimmt Rücksicht darauf, woher die meisten Spieler bei World of Tanks kommen. Da das Spiel seine tieferen Wurzeln in den ehemaligen Sowjetrepubliken hat, kommen entsprechend auch viele Spieler aus diesen Gegenden. Deswegen bilden diese in der E-Sport-Liga auch eine eigene Region. Die weiteren Regionen sind Asien-Pazifik, Europa sowie Nordamerika. Nordamerika verfügt dabei über zehn statt zwölf Teams.

Sattes Preisgeld

Virtueller Schaden, Schall und Rauch sind nicht die einzigen Ziele bei World of Tanks. In der E-Sports-Liga geht es darüber hinaus auch um ein stattliches Preisgeld. Wer strategisch gut drauf ist und auch ein wenig Erfahrung mit World of Tanks hat, kann sich dabei schon mehr als ein gutes Taschengeld verdienen. Die gesamte Preissumme bei den WGL Grand Finals 2016 betrug zum Beispiel immerhin USD 300’000.

Die Preisgelder werden jeweils an die besten acht Teams im Rahmen der Grand Finals ausbezahlt. Die Hälfte der Preissumme geht an das Siegerteam, während die Finalisten immerhin noch USD 75’000 unter sich aufteilen dürfen. Die vier unterlegenen Viertelfinalisten erhalten je USD 5’000. Bei den Grand Finals treffen sich jeweils die zwölf besten Teams an einem Ort, an dem im Rahmen eines großen Events die Sieger ausgespielt werden.

Aufteilung der Liga

Da World of Tanks bei einem Entwickler in Weißrussland entstanden ist, verwundert es wenig, dass das Spiel vor allem in Osteuropa sehr weit verbreitet ist. Entsprechend sind diese Nationen in der Lage, in der E-Sports-Liga von World of Tanks als eigene Region aufzutreten. Vor allem aus Asien kommen die Spieler der APAC-Region, die auch etliche Nationen beinhaltet, die rund um den Pazifischen Ozean herum angesiedelt sind.

Das restliche Europa bildet ebenso wie die ehemaligen Ostblock-Staaten eine eigene Region, die mit zwölf Teams im Turnier vertreten ist. Eine Ausnahme, mit nur zehn statt zwölf Teams, ist die Region Nordamerika. Die Mannschaften treten zunächst innerhalb ihrer Region im Round-Robin-System gegeneinander an und machen die Teilnehmer an den Grand Finals aus. Dafür qualifizieren sich jeweils die beiden besten Teams einer Region, zwei Wildcards sowie der Vorjahressieger und eine weitere Mannschaft aus dem Ostblock.

]]>
Verschiedene Versionen des Spiels http://bf-badewiese.de/verschiedene-versionen-des-spiels/ Fri, 18 May 2018 09:09:48 +0000 http://bf-badewiese.de/?p=53 Seit das Spiel im Jahr 2010 erschienen ist, sind verschiedene Versionen von World of Tanks aufgetaucht. Dazu gehört natürlich dem technischen Fortschritt entsprechend auch eine Version, die sich auf Mobilgeräten spielen lässt. Diese ist im Jahr 2013 unter dem Namen „World of Tanks Blitz“ erschienen und für Tablets sowie Mobiltelefone mit verschiedenen Betriebssystemen verfügbar. Seither kannst du auch unterwegs in Panzerschlachten mitmischen.

Die ursprüngliche Version von World of Tanks war nur auf dem Windows-Computer spielbar. Seither sind aber noch weitere Versionen hinzugekommen, die für verschiedene Spielkonsolen wie Xbox oder PlayStation tauglich sind. Die Version für die Xbox 360 ist 2013 erschienen. Die Versionen für die PlayStation 4 und die Xbox One folgten 2015. Die Versionen für die Konsolen wurden alle von Wargaming programmiert.

World of Tanks Blitz

Die mobile Variante des Panzerspiels wurde im Mai 2013 angekündigt und schließlich ein Jahr später in den ersten Ländern in Europa für iOS in den Verkauf gebracht. Im Juni 2014 erschien die iOS-Variante auch in den USA. Gegen Ende des Jahres 2014 kam zudem auch eine Android-taugliche Variante von World of Tanks Blitz in den Umlauf, welche bis Februar 2015 bereits über eine Million Mal heruntergeladen wurde.

Das Spiel ist in der mobilen Version ein wenig handlicher gestaltet als bei der PC-Version und auf den verschiedenen Konsolen. So bestehen die Gruppen innerhalb der Gefechte gewöhnlich nur aus sieben statt wie sonst üblich 15 Panzern, die von jeweils einem Spieler gesteuert werden. Mittlerweile wird World of Tanks Blitz rund um den Globus von weit mehr als 40 Millionen Benutzern gespielt.

World of Tanks auf der Konsole

Nachdem das Spiel 2010 zunächst nur für den PC erhältlich war, existiert World of Tanks seit 2013 auch in einer Version für Spielkonsolen. Die erste solche Variante wurde für die Xbox 360 herausgegeben. Später folgten Versionen für die Xbox One sowie für die PlayStation 4. Genau wie bei der PC-Variante gibt es dabei Gratis-Inhalte und Inhalte, die man sich dazu verdienen muss.

Die auf Konsolen basierenden Varianten von World of Tanks sind nicht mit der PC-Variante verbunden. Entsprechend verfügen sie über eigene Benutzerbasen. Die Varianten für die Xbox 360 und die Xbox One sind hingegen untereinander verbunden, sodass der Status und der Fortschritt eines jeweiligen Spielers von einer Konsole auf die andere übertragen werden können. Dies gilt nicht für die jüngste Variante, die für die PlayStation 4 entworfen wurde.

]]>
So funktioniert World of Tanks http://bf-badewiese.de/so-funktioniert-world-of-tanks/ Fri, 18 May 2018 08:43:58 +0000 http://bf-badewiese.de/?p=51 Gewöhnlich stehen sich bei World of Tanks verschiedene Panzerkompanien gegenüber und versuchen sich gegenseitig auszuschalten und das gegnerische Lager einzunehmen. Eine solche Kompanie besteht jeweils aus 15 Panzern, die unterschiedlicher Herkunft sein können. Es ist also nicht so, dass wie in einem echten Krieg nur bestimmte Nationen gegeneinander antreten. Bei World of Tanks sind die Gruppen gemischt.

Der Grund für die durchmischten Gruppen liegt in der Stärke der jeweiligen Gruppen. Diese lässt sich so viel besser ausgleichen, was die Gefechte weniger einseitig macht und für mehr und länger anhaltenden Spaß sorgt. So kannst du mit einem britischen Panzer an der Seite von Panzern aus Deutschland und der Sowjetunion kämpfen, während dir gleichzeitig britische Panzer gegenüberstehen können.

Verschiedene Gefechtsformen

World of Tanks bietet verschiedene Spielformen, bei denen entweder beide Teams die gegnerische Basis einnehmen müssen oder zum Beispiel ein Team lediglich seine Basis verteidigen muss. Je nach Modus ist die Zeit für ein Gefecht unterschiedlich begrenzt. Bei der ursprünglichen Form des Gefechts, dem Zufallsgefecht, haben beide Teams 15 Minuten Zeit, den Gegner auszuschalten. Ansonsten gibt es ein Unentschieden.

Als „Angriff“ wird bei World of Tanks ein Gefecht bezeichnet, bei dem ein Team seine Basis verteidigt und das andere Team nur die Aufgabe erhält, diese Basis anzugreifen und zu zerstören. Bei dieser Gefechtsform ist die Spielzeit auf zehn Minuten beschränkt. Eine weitere Form des Spiels ist das Begegnungsgefecht, bei dem beide Teams eine neutrale Basis einzunehmen versuchen.

Die Panzermodelle

Die bei World of Tanks vorkommenden Panzer sind alle Modellen nachempfunden, die so in verschiedenen Nationen zwischen dem ersten Weltkrieg und dem frühen Kalten Krieg in den 1960er-Jahren im Einsatz waren. Von zehn verschiedenen Nationen sind komplette Reihen von Panzern verfügbar, die man sich als Spieler mit der Zeit erspielen kann. Aus weiteren Nationen stehen einzelne Modelle zur Verfügung.

Die zehn großen Nationen bei World of Tanks sind China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, Polen, Schweden, die Tschechoslowakei, die Sowjetunion sowie die USA. Einzelne Panzermodelle sind zudem aus der Schweiz, aus Ungarn oder auch aus der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Spiel vertreten. Ausgehend von einem Startmodell kann man sich fortgeschrittene Panzermodelle innerhalb des Spiels mit Erfahrungspunkten und Spielgeld hinzukaufen.

]]>
Über diesen Blog http://bf-badewiese.de/ueber-diesen-blog/ Fri, 18 May 2018 08:42:47 +0000 http://bf-badewiese.de/?p=49 Ich bin Max! Ich bin 26 Jahre alt, wohne in Köln und ja – ich schieße gerne auf Panzer. Allerdings bin ich kein Soldat, sondern ich schieße von zu Hause aus, an meinem Computer, auf andere Panzer. „World of Tanks“ nennt sich das Spiel, das ich leidenschaftlich spiele und das sich auch in Deutschland einer immer größeren Beliebtheit erfreut.

World of Tanks (Welt der Panzer) ist als Spiel im Jahr 2010 in Russland erstmals auf dem Markt erschienen. In Westeuropa wurde es im Jahr 2011 lanciert. Entwickelt wurde das Spiel von Wargaming, einer Entwicklerfirma, die in Weißrussland sowie in Zypern zu Hause ist. Mittlerweile ist das Spiel auch ein fester Bestandteil verschiedener E-Sport-Ligen rund um den Globus.

Aus meiner Sicht

Wenn ich selber World of Tanks spiele, versetze ich mich virtuell in einen Panzer und verteidige mich alleine gegen andere Panzer oder in einer Gruppe oder einem Clan gegen andere Gruppen. Die Panzer sind verschiedenen Modellen nachempfunden, die in dieser Form im 20. Jahrhundert im Einsatz gewesen sind. Die meisten Fahrzeuge war zwischen 1930 und 1960 im echten Einsatz.

Die Auswahl besteht aus verschieden großen und ausgerüsteten Kampfpanzern. Auch selbstfahrende Kanonen kommen bei World of Tanks zum Einsatz und können durch den Spieler im Spiel gesteuert werden. Das Spiel kann mit Windows, Xbox 360, Xbox One und PlayStation 4 gespielt werden. Die ursprüngliche Version war nur für Windows verfügbar, die Versionen für die verschiedenen Konsolen kamen später dazu.

Optionen im Spiel

Insgesamt stehen sechs verschiedene Spielmodi zur Auswahl: Zufallsgefechte, Teamtraining-Gefechte, Panzerkompanie-Gefechte, Teamgefechte, Schwerpunktgefechte und Spezialgefechte. Vorübergehend bestanden noch zwei weitere Modi, historische Gefechte und „Rampage“. Die Gefechte werden dadurch gewonnen, dass alle Fahrzeuge der gegnerischen Kompanie vernichtet werden oder indem die Basis der gegnerischen Kompanie eingenommen wird. Innerhalb der eigenen Kompanie können sich die Spieler via virtuellem Funk verständigen.

Im Prinzip gibt es bei World of Tanks eine Auswahl aus fünf verschiedenen Fahrzeugtypen: leichte Panzer, mittlere Panzer, schwere Panzer, Panzerzerstörer sowie selbstfahrende Waffensysteme. Diese sind den Fahrzeugen sehr detailliert nachempfunden, die in den beiden Weltkriegen sowie im frühen Kalten Krieg anzutreffen waren. Aktuell stehen über 400 verschiedene gepanzerte Fahrzeuge aus diversen Nationen für die Spieler zur Auswahl.

]]>